Supervision

Supervision will die Freude an der Arbeit heben.

Die Erfahrung zeigt: Wenn wir etwas gern tun, dann machen wir es auch besser. Deshalb werden in der Supervision verschiedene Faktoren der Arbeitszufriedenheit überprüft:

  • Arbeitsmenge
  • Gestaltbarkeit der eigenen Arbeit
  • Gemeinschaft mit den Kolleg*innen
  • Wertschätzung durch Vorgesetzte
  • Fairness am Arbeitsplatz
  • Werte: Grad der Übereinstimmung von eigenen Werten mit jenen der Organisation

Das wichtigstes Instrument der Supervision ist die Reflexion: Gleichsam wie von oben betrachten die Supervisand*innen ihr System. Sie machen sich bewusst, was gut läuft und suchen – im Rahmen der organisationalen Möglichkeiten – gemeinsam nach bestmöglichen Lösungen für die beruflichen Herausforderungen.

Ich versuche in die Supervision verschiedene kreative Methoden einzubringen, die die inneren Bilder visualisieren: Aufstellungen mit dem Systembrett, Finden von passenden Metaphern oder Skizzen am Flipchart.


Aktuelles

Mi 11.12.19: Systemisch-spiritueller Aufstellungsabend

„Sesam, öffne dich!“ – Einladung zum systemisch-spirituellen Aufstellen

Zeit: Mi 11. Dezember 2019, 18-21 Uhr
Ort: Stern-Praxis, Rosenauerstraße 2, 4040 Linz-Urfahr

 

In der systemisch-spirituellen Aufstellungsarbeit werden persönliche Fragen oder Themen durch RepräsentantInnen verkörpert. Diese spüren stellvertretend „wo der Schuh drückt“. So können bisher nicht gesehene „Störfaktoren“ sichtbar werden. Experimentell werden erste Lösungsschritte und Wege zur Verbesserung der Situation ausprobiert, was zu neuer Klarheit und Lebendigkeit verhilft.

 

AufstellerInnen:

  • Agnes Hochgerner, Supervisorin, Psychotherapeutin
  • Markus Pühringer, Supervisor, Volkswirt

 

Kosten:

  • 100 Euro (für alle sechs Abende (s.u.) – eine eigene Aufstellung ist inkludiert)
  • 70-90 Euro (nach Selbsteinschätzung) – für Menschen, die ein Anliegen aufstellen
  • 10 Euro für RepräsentantInnen

 

Weitere Termine für 2019/20:

  • Mo 27. Jänner 2020
  • Mi 25. März 2020
  • Mo 11. Mai 2020

 

Anmeldung bis drei Tage vor dem Termin

Lesen