Moderation von Klausuren

Klausuren sind eine Standortbestimmung für alle Organisationen. Sie sind ein wichtiger Beitrag für eine vitale Organisationskultur.

In Gruppen bzw. Organisationen arbeiten mehrere Personen an einem gemeinsamen Ziel. Bei einer Klausur werden einmal im Jahr grundlegenden Fragen geklärt, wie zum Beispiel:

  • Was ist unser Selbstverständnis unserer Gruppe?
  • Was stärkt uns? – Wie geht es uns miteinander? (Gemeinschaft)
  • Welche Ziele setzen wir uns? – Welche Ziele würden uns wirklich begeistern?
  • Welche Führung haben wir? – Welche wollen wir?
  • Wie wollen wir zusammenarbeiten? (Kommunikation)

Im Vorgespräch kläre ich mit Ihnen die Ziele und Themen der konkreten Klausur.

Bei der Klausur erarbeite ich mit Ihnen die anstehenden Themen mit vielfältigen Methoden behandelt. Am Ende soll allen klar sein, wohin die Reise in der nächsten Zeit geht.


Aktuelles

Do 13.2.20: Dem eigenen Wesen auf der Spur – Mythenspiel

Wir lesen gemeinsam ein Märchen oder eine Geschichte und spielen sie dann langsam szenisch nach.

Danach reflektieren wir

  • Welche Bedeutungen und Ebenen hat diese Geschichte?
  • Was hat diese Geschichte in mir ausgelöst?
  • Was habe ich nun über mich gelernt?

Zeit: Do 13. Februar 2020, 18.15 bis 20.15 Uhr

Ort: URBI@ORBI, Bethelehemstraße 1a, 4020 Linz (nähe Taubenmarkt)

Referent: Markus Pühringer

Kosten: keine, Anmeldung erbeten unter urbi.orbi@dioezese-linz.at

Weitere Infos: https://www.dioezese-linz.at/institution/8830/kalender/calendar/16504687.html

 

Weitere Termin

  • Do 12. März, 18:15-20:15 Uhr
  • Do 9. April, 18:15-20:15 Uhr
  • Do 14. Mai, 18:15-20:15 Uhr

Lesen

Mi 25.3.20: Systemisch-spiritueller Aufstellungsabend

„Sesam, öffne dich!“ – Einladung zum systemisch-spirituellen Aufstellen

Zeit: Mi 25. März 2020, 18-21 Uhr
Ort: Stern-Praxis, Rosenauerstraße 2, 4040 Linz-Urfahr

 

In der systemisch-spirituellen Aufstellungsarbeit werden persönliche Fragen oder Themen durch RepräsentantInnen verkörpert. Diese spüren stellvertretend „wo der Schuh drückt“. So können bisher nicht gesehene „Störfaktoren“ sichtbar werden. Experimentell werden erste Lösungsschritte und Wege zur Verbesserung der Situation ausprobiert, was zu neuer Klarheit und Lebendigkeit verhilft.

 

AufstellerInnen:

  • Agnes Hochgerner, Supervisorin, Psychotherapeutin
  • Markus Pühringer, Supervisor, Volkswirt

 

Kosten:

  • 70-90 Euro (nach Selbsteinschätzung) – für Menschen, die ein Anliegen aufstellen
  • 10 Euro für RepräsentantInnen

 

Weiterer Termine:

  • Mo 11. Mai 2020

 

Anmeldung bis drei Tage vor dem Termin

Lesen