Sein und werden, wer du bist!

Du kamst mit einer einzigartigen „Melodie“ zur Welt. Diese Melodie will gespielt werden. Das alles geht viel leichter, wenn wir uns verbunden wissen mit anderen, lieben Menschen und uns eingebunden fühlen in die Natur.

In der Welt, in der wir leben, dominieren oft Geld und Herrschaft. Diese setzen oft unnötige Grenzen. Um deine und unsere Welt zu einem besseren Ort zu machen, ist es wichtig, mit unseren Träumen und Sehnsüchten In Kontakt zu kommen. Dann können Träume Wirklichkeit werden. Gerne begleite ich dich/Sie dabei.

Aktuelles

Di 27.9.22: Systemisch-spiritueller Aufstellungsabend „Sein und werden wer ich bin“

Aufstellungen helfen, mehr Klarheit in persönliche und gesellschaftliche Anliegen zu bringen und damit Energien freizulegen.

AufstellerInnen:

  • Agnes Hochgerner, Supervisorin, Psychotherapeutin
  • Markus Pühringer, Supervisor, Volkswirt

Ort: Haus der Frau, Volksgartenstraße 18, 4020 Linz

Termine im Arbeitsjahr 2022/23

  • Di 27.9.22, 18-21 Uhr
  • Do 3.11.22, 18-21 Uhr
  • Di 6.12.22, 18-21 Uhr
  • Mi 25.1.23, 18-21 Uhr
  • Do 16.3.23, 18-21 Uhr
  • Di 16.5.23, 18-21 Uhr

Kosten:

  • 80-100 Euro (nach Selbsteinschätzung) – für Menschen, die ein Anliegen aufstellen
  • 10 Euro für RepräsentantInnen

Anmeldung

  • Wenn du ein Anliegen für einen Termin anmelden willst, kannst du dies jederzeit tun. (Zwei Anliegen können pro Abend bearbeitet werden.) Wenn beide Anliegen vergeben sind, kannst du gerne als Repräsentant:in teilnehmen.
  • Repräsentant:innen ersuchen wir um Anmeldung drei Tage vor dem Termin
  • Anmeldung bei Markus Pühringer – Tel. (0664) 4056555 oder Email: office@markuspuehringer.at

Wir stehen mit unseren Aufstellungen in der Tradition von Siegfried Essen. Wir beginnen den Abend mit einer einfachen Übung der Selbstliebe, der „Ich-Selbst Aufstellung“. In den danach folgenden Aufstellungen (zwei pro Abend) werden konkrete persönliche Anliegen, Fragen, Symptome und Themen eingebracht, ebenso auch philosophische Fragestellungen. In der Verkörperung durch die Repräsentant*innen kannst du gleichermaßen deine inneren Hindernisse und auch deine Ressourcen sehen. – Sei und werde, wer du bist!


Aktueller Flyer: siehe Aufstellungsabende2022_23

Lesen

Do 13.10.22: Naturgang: „Was will mir/uns die Natur sagen?“

  • Do 13. Oktober 2022, 18:00-21:00 Uhr
  • Treffpunkt: Pfarrzentrum St. Markus, Gründbergstraße 1, 4040 Linz
  • Begleitung: Andrea Gschwendtner und Markus Pühringer

Wesentliche Rahmenpunkte sind:

  • Ritueller Beginn mit Lied, Räuchern, Körperübung, Verbinden mit den Naturkräften
  • Naturgang mit Aufmerksamkeit auf die Qualität der Jahreszeit und einem Impuls von uns – in der umgebenden Natur in der Nähe unseres Treffpunktes
  • Gegenseitiges Erzählen der Naturerfahrung der einzelnen und „Spiegeln“ des Erlebten
  • Sammeln der Essenz
  • anschließend offener Raum für’s gemütliche Beisammensein

Mitzubringen: gutes Schuhwerk, wetterfeste Kleidung, Sitzunterlage, Notizbuch und Schreibzeug

Bitte um Anmeldung

  • Markus Pühringer markus.puehringer@gruene.at T. 0664- 4056555

Es sind acht Naturgänge im Jahreskreis geplant. 

Weitere Termine (jeweils 18-21 Uhr)

  • Do 29.12.22 offene Raunachtswanderung (Angebot gleichzeitig für unseren „Frauen-Raum“)
  • Do 2.2.23
  • Di 14.3.23
  • Mo 15.5.23
  • Do 29.6. 23

INFO zum Naturgang: Ein Naturgang ist kein Spaziergang oder keine Wanderung, sondern ein Raum des Verweilens und der Erkundung in der Natur ein Beziehungsraum zwischen dir, den natürlichen Wesen und der Landschaft ein Raum, in dem sich deine innere Welt/dein Innenempfinden mit der äußeren Welt/deiner Wahrnehmung der Atmosphäre z.B. von einem Naturwesen (Baum etc.) oder einem Ort oder dem Wetter… verbinden und interagieren Es geht nicht um richtig oder falsch, sondern um Erfahrung und Wahrnehmung. Und diese ist immer wahr. Es geht nicht darum, dass du draußen nachdenkst, sondern dass du erlebst mit möglichst vielen Sinnen (später kannst du darüber nachdenken, was du erlebt hast). Draußen ist es mehr wie ein Spiel – als Kind konntest du das. Daran kannst du anknüpfen… (Quelle: uma-institut, David und Ursula Seghezzi)

Lesen